Portail de l'Environnement Le Gouvernement du Grand-Duché de Luxembourg
  Recherche
 x Recherche avancée
  Home | Nouveautés | Newsletter | Liens | FAQ | Contact Aide | Index | A propos du site
      ImprimerEnvoyer à

> home > Kanner an Emwelt > Thème du mois > Thème du mois de juin 2004 > CMS - Convention on Migratory Species

CMS - Convention on Migratory Species

Vers le niveau supérieur

 

Am 23. Juni feiert die Konvention zum Schutz wandernder Tierarten 25 Jahre

Sehr viele Tierarten bleiben nicht andauernd an einem und demselben bestimmten Ort, sondern wandern weltweit, manchmal über sehr weite Distanzen.

Die Tierwanderungen stehen in Bezug zur Fortpflanzung und zu jahreszeitlichen Klimaveränderungen.

Der Geburtsort, der Ueberwinterungsort, der Vermehrungs- oder Brutplatz können mehr als 1000, manchmal 10000 Kilometer auseinanderliegen.

Ziel dieses internationalen Abkommens der Convention on Migratory Species, oder CMS, ist das Erhalten von wandernden wildlebenden Tierarten.

Es wurde 1979 in Bonn abgeschlossen.

Weltweit haben sich bislang 86 Länder dem Schutz der wandernden Arten verpflichtet, darunter auch Luxemburg.

Es gibt noch andere internationale Abkommen, welche die Biodiversität erhalten sollen.



Haut de page

Copyright © Ministère de l'Environnement   Aspects légaux | Contact