Portail de l'Environnement Le Gouvernement du Grand-Duché de Luxembourg
  Recherche
 x Recherche avancée
  Home | Nouveautés | Newsletter | Liens | FAQ | Contact Aide | Index | A propos du site
      ImprimerEnvoyer à

> home > Kanner an Emwelt > Thème du mois > Thème du mois de decembre 2009

Thème du mois de decembre 2009

Vers le niveau supérieur

Renard_thème du mois

12/2009:  Spielzeug: sicher und nachhaltig

Sinnvolles Spielzeug sollte einerseits die Gesundheit des Kindes nicht gefährden, und deshalb 
 - dem Alter des Kindes angepasst sein
 - keine verschluckbaren Eizelteile und
 - keine (löslichen) Giftstoffe enthalten, die Farbe sollte sich nicht lösen.... achten Sie auf den Blauen Engel
 - keinen zu hohen Lärmpegel haben (auch wegen der Nerven der Elten)

Es sollte auch den Prinzipien der Nachhaltigkeit entsprechen
 - lange Freude machen und aus strapazierfähigen Materialien sein,
 - die idealerweise auch noch nachwachsen
 - und nachhaltig angebaut werden (PEFC und FSC Label bei Holzspielzeug, Bio-Baumwolle usw.)
Das 
europäische Umweltlabel hilft hier weiter.
Die Zeitschrift "Ökotest" hat sich in ihren Ausgaben 12/2008 und 12/2009 mit Kinderspielzeug auseinandergesetzt,
und die Broschüre "Clever einkaufen zum Schulanfang" bietet Ihnen weitere Anhaltspunkte.

Allerdings sollte es auch den Menschen, die das Spielzeug herstellen, nicht schlecht gehen.
Daher empfehlen wir Produkte aus
fairem Handel.

Fragen Sie im Handel nach ökologischen und sozialen Kriterien - der Handel richtet sich an der Nachfrage.

Falls Sie sich für batteriebetriebenes Spielzeug entscheiden, 
benutzen Sie unbedingt wiederbeladbare Akkus.

Am besten jedoch, Sie lassen die Kinder ihre Fantasie ausleben,
mit einfachem Holzspielzeug, Spielen im Freien, malen, Gesellschaftsspielen, Bilderbüchern, ...

Ausserdem kann viel Spielzeug weitergegeben werden, wenn die Kinder "herausgewachsen" sind,
entweder an Freude, Nachbarn, Verwandte, geben sie an Flohmärkten oder an Kinderheime weiter.

 

 



Haut de page

Copyright © Ministère de l'Environnement   Aspects légaux | Contact