Portail de l'Environnement Le Gouvernement du Grand-Duché de Luxembourg
  Recherche
 x Recherche avancée
  Home | Nouveautés | Newsletter | Liens | FAQ | Contact Aide | Index | A propos du site
      ImprimerEnvoyer à

> home > Actualités > juillet 2014 > Lëtzebuerger Jongbaueren a Jongwënzer treffen Umweltministerin: Konstruktiver Austausch

Lëtzebuerger Jongbaueren a Jongwënzer treffen Umweltministerin: Konstruktiver Austausch

Vers le niveau supérieur

Vor kurzem hatten Umweltministerin Carole Dieschbourg, Staatssekretär Camille Gira und Vertreter der „Lëtzebuerger Jongbaueren a Jongwënzer“ eine Unterredung zu aktuellen Fragen der Agrarpolitik.

Im Mittelpunkt standen dabei die sektoriellen Leitpläne der Regierung. Sie wurden auch von der Vertretung der Jungbauern prinzipiell begrüßt, weil sie den Flächenverbrauch generell reduzieren und auch den Druck auf die landwirtschaftlichen Flächen verringern sollen. Mehrere Unklarheiten in Bezug auf die Umsetzung der Leitpläne konnten von Staatssekretär Gira im Verlauf des Gesprächs aus dem Weg geräumt werden.

Zudem wurde über die Rolle der Landwirtschaft im Bereich des Wasser- und Naturschutzes gesprochen: beide Seiten stimmen überein, dass Landwirte natürliche Partner im Bereich des Wasser- und Naturschutzes sind, doch dafür entschädigt werden sollen, wenn sie wegen Auflagen Beeinträchtigungen erleiden. Umweltministerin Dieschbourg sicherte den Jungbauern zu, dass sie sich für finanzielle Hilfen einsetzen werde.

Schließlich wurde auch die Thematik der „Aussiedlerhöfe“ in der Grünzone angesprochen. Konsens herrschte zwischen beiden Seiten, landwirtschaftlichen Betrieben das Vorrecht zu erhalten, in der Grünzone einen Betrieb zu bewirtschaften. Begrüßt wurde zudem, dass die Umweltministerin klare, transparente und gerechte Kriterien einführen möchte. Sie sollen in Zukunft besser regeln, welche Aktivitäten auf einem Bauernhof in der Grünzone geduldet werden und wie die landwirtschaftlichen Anlagen in die Landschaft integriert werden.

Beide Seiten begrüßten den sehr konstruktiven, freundlichen und sachlichen Austausch und kamen überein, sich in Zukunft in regelmäßigen Abständen zu treffen.

Landwirtschaft_400



Haut de page

Copyright © Ministère de l'Environnement   Aspects légaux | Contact